Das sagen unsere Bewohner und ihre Angehörigen


An die Geschäftsführung und alle Mitarbeiter

Sehr geehrte Frau Meyer,

in der Caféteria vom Haus am Beerenpfuhl (Café & Bistro Beerentreff) bekam ich BOBOs BUSCHFUNK, Heft 2, Ausgabe 2019, in die Hände und damit Ihren Artikel, geschrieben anlässlich des 25-jährigen Jubiläums des Pflegewohnzentrums Kaulsdorf-Nord gGmbH. Den Geschichtsabriss zur Entwicklung der Einrichtung habe ich mit großem Interesse gelesen. Für die vollbrachten Leistungen mein Kompliment an Sie, Ihre Mitstreiterinnen und Mitstreiter in jeder dazugehörigen Einrichtung.

„Was sieht dein Herz?“ – diese Frage stellen sich vermutlich alle und richten danach ihre verantwortungsvollen Tätigkeiten aus, sind offen für die zu betreuenden Personen, aber auch – und darüber bin ich persönlich sehr dankbar – für die Menschen, die ihre Angehörigen zu Hause pflegen und sie für eine Zeitspanne in Ihre Obhut geben müssen, um selbst eine Entspannungszeit nutzen zu können.

Mein Herz sieht also die täglich engagierten und anstrengenden Leistungen Ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Deshalb schreibe ich Ihnen mit der Bitte, allen in geeigneter Form mein (auch das meiner Frau) herzliches Dankeschön zu übermitteln. Konkret:

Tagespflege Am Eichenhof. Meine Frau fühlt sich hier wohl und auch ich bin von den vielfältigen Aktivitäten immer wieder beeindruckt und begeistert. Kurzzeitpflege im Haus am Beerenpfuhl. Trotz aller Pflegeschwierigkeiten mit meiner Frau wurde sie wiederholt aufgenommen und die damt verbundenen Probleme wurden konstruktiv und verständnisvoll gelöst. Nicht zu vergessen sind die immer freundlichen, verständnisvollen und hilfsbereiten Fahrer und Begleitpersonen, die meine Frau in die Einrichtung der Tagespflege holen und wieder nach Hause bringen.

Da ich selbst eines Tages in eine Pflegesituation kommen werde, habe ich die SozialarbeiterInnen in den Einrichtungen konsultiert. Sie haben mich umfassend und freundlich informiert und vorgemerkt.

Ihnen allen nochmal ein herzliches Dankeschön. Viel Kraft für die schwere, verantwortungsvolle Tätigkeit wünscht, verbunden mit freundlichen Grüßen

W. D., Berlin-Mahlsdorf, 18. Januar 2020


An den Wohnpark am Cecilienplatz

Liebes Team vom Wohnbereich 6!

Auf diesem Wege möchte ich mich, auch im Namen meiner Familie, nochmals für die liebevolle Pflege meiner Schwägerin bedanken. Sie war trotz ihrer Bettlägerigkeit immer in einem sehr guten Pflegezustand. Das zeugt von der Liebe zum Beruf Ihrer Mitarbeiter. Wir wünschen Ihnen weiterhin alles Gute und viel Kraft für diese schwere Arbeit.

U. T.


Vielen Dank

Für das Haus am Beerenpfuhl, Kurzzeitpflege


Hiermit möchte ich mich im Namen meiner gesamten Familie bei Ihnen für die aufopferungsvolle und einfühlsame Pflege meines Vaters an seinen letzten Lebenstagen bedanken. Wir werden die positiven Eindrücke, die wir in Ihrem Pflegewohnzentrum erfahren haben, in Erinnerung behalten und weiterempfehlen. Nochmals vielen Dank!

Familie B.


Dankeschön

Meine Mutter verstarb in Ihrer Einrichtung hoch betagt im Alter von 94 Jahren. Sie war für ein gutes Jahr Bewohnerin im Wohnbereich 8/ Haus 1. Gemeinsam mit meiner Frau konnte ich meine Mutter auf ihrem Weg in die Ewigkeit begleiten. Dabei gaben uns die Mitarbeiter Ihres Hauses Hilfe und Unterstützung. Dies geschah auf sehr rücksichtsvolle und nette Art und Weise. Wir bedanken uns ganz herzlich beim Personal des Wohnbereiches, aber auch bei den Mitarbeitern des Sozialdienstes, der Rezeption, der Caféteria und der anderen Bereiche für ihr Verständnis und Entgegenkommen. Dass in Ihrem Haus ein freundlicher Umgang herrscht, hat vieles erleichtert. Für Ihre Arbeit wünschen wir Ihnen die notwendige Kraft, ausreichend Personal und gute Rahmenbedingungen.

Familie G. + B. H.


Dankeschön

Sehr geehrte Frau Ladewig!

ich möchte mich bei Ihnen, bei Frau Winter und dem gesamten Team der Tagespflege „Evergreen“ bedanken will. Sie wissen ja, seit Anfang Mai 2016 ist mein Mann Besucher der Tagespflege.

Seine Anfangsskepsis – ein bisschen auch meine – ist längst verschwunden, er kommt gerne zu Ihnen. Das liegt sicher nur daran, dass alle Mitarbeiter der Einrichtung immer freundlich und zugewandt sind, immer hilfsbereit, fröhlich und nie drängeln.

Dafür sage ich Ihnen, auch im Namen unserer Töchter, sehr herzlich danke.

Herzlich, Ihre Marlies Zillmann und Töchter


Danksagung

Liebes Team vom Wohnbereich 6/2!

Wenn man auf liebe Menschen trifft und sieht, dass man nicht allein ist, dann kommt die Hoffnung wieder und das Leben geht wieder weiter. Wir beide haben das sehr gebraucht und danken Ihnen allen!